Kontakt

Ev. Familienzentrum
Markus-Kindergarten
Brunnenweg 4
49479 Ibbenbüren
Telefon 05455-242
E-Mail: Turn on Javascript!

Träger

Kindergartenverbund im Ev. Kirchenkreis Tecklenburg
Schulstraße 71  
49525 Lengerich

 Auf dieser Seite sind Untermenüs untergebracht.
Hier finden Sie
das Mitarbeiterteam,
die Öffnungszeiten,
Zusammenarbeit mit den Eltern,
den Träger,
Förderverein, Elternrat,
wie Sie mit uns in Kontakt treten können
und das Impressum

 

Sonstiges

 

Wir haben ein Patenkind in Südafrika. Über Pfarrer Reinhard Lohmeyer entstand der Kontakt zu: "Siyabonga-Helfende Hände für Afrika". Der Verein unterstützt südafrikanische Kinder, von denen der überwiegende Teil durch AIDS zu Halb- oder Vollwaisen geworden ist. Das primäre Ziel ist es, die Kinder in aktuellen Lebenssituationen zu unterstützen und Zukunftsperspektiven zu vermitteln. Das Projekt konzentriert sich auf die Townships rund um Pietermaritzburg, der Hauptstadt der KwaZulu/Natal Provinz an der Ostküste Südafrikas.

Unser Patenkind ist der inzwischen 12-jähige Junge Thabiso. Regelmäßig erhalten wir bunte Briefe von Thabsio, durch die wir Einblick in seine Lebenswelt bekommen. Alle Kindergartenkinder freuen sich immer, wenn Post aus Südafrika kommt. Im Gegenzug gestalten wir mit den Kindern Briefe für Thabsio. Mehrfach im Jahr sammeln wir in Gottesdiensten oder durch den Verkauf von Waffeln oder Muffins Geld, um Thabsio unterstützen zu können.

   www.siyabonga.org

 

 

"Maja" – unser Kindergartenhund

An zur Zeit drei Tagen in der Woche ist die kleine Havanser-Hündin „Maja" bei uns im Markus-Kindergarten. „Maja" wohnt bei der Kindergartenleiterin Kerstin Runde und hat im Kindergartenbüro ihren Platz und ihre Rückzugsmöglichkeit. Die Hunderasse „Havaneser" wird in der Literatur als fröhlich, intelligent und lernfreudig beschrieben. Das Fellkleid ist nicht haarend und minimiert dadurch das Allergierisiko auf ein Minimum.

Immer mehr Krankenhäuser, Seniorenheime, Kindertageseinrichtungen und Schulen erkennen den Wert der Tierhaltung für das Wohlbefinden großer und kleiner Menschen. Zahlreiche Studien belegen die positive Wirkung.

Unser Kindergartenhund ist Spielpartner, Zuhörer, Tröster und Verbündeter. „Maja" ist immer gut gelaunt, zuverlässig und treu. Die Kinder lernen durch „Maja" die Achtung und Sensibilität gegenüber anderen Lebewesen kennen. Sie können den richtigen Umgang mit Hunden erfahren und die Signale eines Hundes deuten. Auch erfahren sie die Notwendigkeit, Rücksicht zu nehmen und zu einem gewissen Teil Verantwortung zu tragen. Tiere im Kindergarten wirken sich auch positiv aus im Bezug auf Ruhe und seelische Ausgeglichenheit, Integrationsfähigkeit, Kommunikation, Lernverhalten und die allgemeine Entwicklung des Sozialverhaltens. Gerade auch zurückhaltende Kinder erfahren über die Anwesenheit eines vertrauten Hundes eine Möglichkeit, sich zu öffnen.

Sonstiges